Initiative Pro Netzneutralität

Ein Lob für Anna Loos, mehr aber nicht.

31.12.2009 01:09

Mir ist nicht danach, nur weil gerade ein Jahr zu Ende geht, einen Jahresrückblick zu schreiben. In den letzten Wochen habe ich mich mehr für CSN-Deutschland als für meinen eigenen Blog engagiert. Trotzdem hüte ich eine kleine Liste ungeschriebener Artikel, für die ich bereits Material gesammelt habe und die irgendwann, wenn ich dazu komme, hier erscheinen werden.

Das Schreiben von Jahresrückblicken überlasse ich anderen. Natürlich sehe ich, daß unsere Volksvertreter aufgrund von Interessen nicht in der Lage sind, irgend ein Problem zu lösen und daß sie trotzdem immer wieder gewählt werden. Ich weiß auch, daß alle Probleme rein sachlich lösbar wären. Das sind aber keine Sach- sondern Machtfragen. 20 Jahre sind eben noch zu wenig, für den nächsten Umsturzversuch. Vielleicht schaffen ja die Piraten, was die Grünen nicht geschafft haben. Beispiele, wie sich Macht und Money manifestiert haben, dürften sich für 2009 reichlich finden lassen. Die aufzählen spare ich mir.

Ich blicke öfter zurück, nicht nur zum Jahresende. Mit Hilfe von YouTube ist das manchmal recht angenehm bis wehmütig ergreifend. Ich hoffe, dieses Kulturarchiv fällt nicht engstirnigen Verwertungsinteressen zum Opfer.

Ich bin nicht im Osten aufgewachsen. Als Zaungast und nicht mehr ganz jung lauschte ich aber öfter, was dort drüben für Musik gespielt wurde. Karat, die mir schrecklichen Puhdys und die Renft Combo, waren ja auch bei uns schon immer bekannt. Ich entdeckte DT-64. Zu Beginn der 80’er Jahre war das noch ziemlich Militärfunk. Dieses Programm aus der Nalepastraße entwickelte sich jedoch zu einem erstklassigen Jugendsender, je näher der Kollaps des Ostblocks kam. Irgendwann lief dort bessere Musik als im Westen und wie dieser Sender abgewickelt wurde, ist nicht sehr rühmlich.

Ich kenne also auch all die schönen alten Sachen von Silly. Die Stimme von Tamara Danz, die 1996 starb, klingt mir sehr vertraut. Ich kaufte sogar CDs von denen, weil die im Westen produzieren und veröffentlichen durften. “Die Verlorenen Kinder” wurden vor dem Mauerfall im Westradio rauf und runter gespielt. Als Erstes hörte ich von denen “Raus aus der Spur” und “Unter dem Asphalt”, später “Mont Klamott” und “So ne kleine Frau”. Zu Mont Klamott empfehle ich die schöne Biographie von Stéphane Roussel, Die Hügel von Berlin, Hamburg 1986. Überhaupt ging in jedem Text den Tamara sang eine ganze Welt auf.

Nun ist Tamara schon lange tot und auf einmal steht da so ne andere Frau, total selbstsicher und fast mit der gleichen Stimme, ohne Allüren Tamara im Gehabe nachzuahmen. Sowas funktioniert fast nie! Man kann den meisten Bands nur raten, hört mit dem Scheiß auf, macht Euren verdienten Ruf nicht kaputt! Einen Jim Morrison oder einen Layne Staley kann man nicht ersetzen, hört auf die Fans zu quälen!

Anna Loos ersetzt Tamara Danz nicht, aber sie überzeugt und sie kann die alten Sachen sehr gut bringen. Ausnahmsweise kann man also zu dieser Band sagen, macht weiter und vor allen freuen wir uns über ganz neue Silly-Songs mit Anna. Anna Loos ist ähnlich wie Tamara Danz das Urbild einer typischen Berliner Göre. Das kann man nur sein, nicht spielen.

Daß fast jede bekannte Band weiter machen will, ist mehr als verständlich. Instrumente kann man meistens ersetzen, und warum soll das nicht auch mit einer Stimme funktionieren. Funzt aber leider oft nicht, weil die Stimme einer Band jenseits aller modisch wechselnden Sounds und Stile deren Identität ausmacht.

Die meisten Torso-Bands dürften dem Kommerz geschuldet sein. Das Geschäft muß weiter gehen, obwohl die Musik-Industrie gerade am Sterben ist. Es sind oft gute Musiker und es gäbe genug Talente für neue Helden. Was diesen Bands fehlt ist Mut. Warum nicht einfach einen Schnitt machen und einen ganz neuen Abschnitt der musikalischen Entwicklung beginnen? Die Startbedingungen wären extrem günstig und Fans mit etwas Hirn wüßten das zu würdigen.

Wenn eine Band nur noch von ihrer Vergangenheit lebt ist sie tot. Wer will außerdem heute noch Bands hören, denen schon vor 30 Jahren nichts Neues mehr eingefallen ist?

Meta: , , , , , , , , , ,

Erstellt: 31.12.2009 01:09
Geändert: 31.12.2009 01:31
URL: http://blog.ufocomes.de/index.php?id=31

GNUsocial z.B. quitter