Initiative Pro Netzneutralität

Environment and Health Link Collection

25.01.2015 23:05

Äskulat
© Foto: santi CC: BY-NC-SA via flickr 
Als ich anfing, für CSN-Deutschland Artikel zu umweltbedingten Erkrankungen zu übersetzen, explodierten meine Lesezeichen. Ich muß den Firefox Browser dafür loben, daß meine derzeit 3.500 Lesezeichen für diesen kein Problem darstellen. Vielleicht liegt es auch daran, daß ich sie alle fein säuberlich in thematischen Ordnern abgelegt habe.

Beim Übersetzen mußte ich oft Begriffe oder Sachverhalte im Web recherchieren und manche Themen lassen einem dann nicht mehr los, so daß man immer weiter sucht. Vielleicht ist das einigen Leuten die mich aus sozialen Netzwerken kennen aufgefallen.

Manche gesundheitliche Probleme sind trotz gravierender Natur und individuellem Leidpotential nicht im öffentlichen Bewußtsein. Es gibt natürlich Interessen, daß das so bleibt und nicht die Geschäfte stört. Leider gibt es aber auch Menschen, die mit guten Absichten und bestem Engagement auf die falsche Technologie setzen.

Dazu gehören z.B. die Leute von Freifunk, die mit Hilfe von WLAN ein alternatives Netz zum freien Internetzugang aufbauen - was an sich sehr begrüßenswert ist. Ich will hier nichts zur Problematik nicht-ionisierender Strahlung schreiben. Auch nichts dazu, daß man in diesem Zusammenhang manchmal als Esotheriker beschimpft wird. In den 70er Jahren versuchten viele, sich einen möglichst esoterischen Touch zu verleihen. Soviel zum Zeitgeist oder wie frei Menschen in ihrem Denken sind.

Technik ist leider nicht wertneutral. Sie erbt ihre Eigenschaften von den politischen Bedingungen unter denen sie entstanden ist. Der aktuelle Kapitalimus interessiert sich nicht für die Gesundheit des Menschen. Bestenfalls interessiert er sich dafür, wie man mit Gesundheit Geld verdienen kann. Auch in den Grundlagen unserer aktuellen Technik wird der Mensch zu Gunsten der reinen Theorie ausgeblendet. Niemand lebt aber theoretisch. Die Theorie trennt zwischen Subjekt und Objekt und möchte das Objekt möglichst unverfälscht erfassen, um allgemeingültige Theorien formulieren zu können. So steht immer nur wie etwas funktioniert an erster Stelle, nicht aber, welche gesundheitlichen Folgen dies für den Menschen haben könnte. Darum schafft es der aktuell unregulierte Kapitalismus auch, den Planeten selbst mit grüner Technologie zu runinieren.

Freifunk war für mich der Anlaß, meine zum Thema EMF (Electro Magnetic Fields) gesammelten Quellen in einer Datei auf meinen Webspace hochzuladen. Nun konnte ich in Debatten bequem darauf linken. Später kamen weitere Themen hinzu. Manchmal lud ich etwas hoch, um es Bekannten zugänglich zu machen. Ich benutzte dafür ein Verzeichnis, in das ich normalerweise Fotos hochlade, damit sich andere Leute diese herunter laden können. Es ist praktisch, eigenen Webspace zu haben und nicht auf Dienste wie Dropbox angewiesen zu sein.

Mittlerweile bin ich etwas systematischer an das Teilen meiner Links heran gegangen und habe dafür ein eigenes Verzeichnis eingerichtet. Ich habe es nirgends in meinen Menüs verlinkt und habe dies auch nicht vor. Wer sich aber für umweltbedingte Erkrankungen und Ähnliches interessiert, findet es hier:

http://ufocomes.de/sources/

Es ist immer noch ein Provisorium. Erstens sind das nicht alle Links die ich zu solchen Themen habe, zweitens müßten sie praktischerweise in eine durchsuchbare Datenbank. Vielleicht habe ich mal Zeit, so etwas zu programmieren. Einen Service möchte ich dafür nicht benutzen. Ich möchte auch davon wegkommen, an einen bestimmten Browser gebunden zu sein. Ich brauche vor allem eine lokale Datenbank.

Die meisten Links führen zu Quellen auf Englisch. Dies ergibt sich daraus, daß man auf Deutsch schätzungsweise nur etwa zehn Prozent es Webs sieht.



Update Mo 14. Dez 2015:
Meine Linksammlung hat jetzt eine eigene Adresse: partsperhuman.info


Meta: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Erstellt: 25.01.2015 23:05
Geändert: 14.12.2015 21:27
URL: http://blog.ufocomes.de/index.php?id=135

GNUsocial z.B. quitter