Initiative Pro Netzneutralität

Ägypten: Der Tahrir Square steht in Flammen

17.12.2011 19:41

Video via mosireen.org – Auf Twitter: @mosireen

Autorin: Amira Al Hussaini, 17. Dezember
Übersetzung: BrunO

Diese Nachricht wurde in der Extra-Rubrik Egypt Revolution 2011 von Global Voices veröffentlicht.

Am ersten Jahrestag der arabischen Revolution, die durch die Selbstverbrennung von Mohammed Bouazizi in Sidi Bouzid, Tunesien ausgelöst wurde, legt das ägyptische Militär auf dem Tahrir Square Feuer und vertreibt die Demonstranten vor dem Kabinettsgebäude mit Gewalt. Ägyptische Netzbürger (Netizens) nehmen die Berichterstattung darüber was vor Ort passiert selbst in die Hand.

Die Schlacht #OccupyCabinet dauerte schon zwei Tage an: Acht Menschen wurden getötet und mehr als 300 verletzt, als das Militär Demonstranten angriff, welche vor dem Kabinettsgebäude in Kairo seit drei Wochen kampierten, um gegen die Ernennung des ägyptischen Ministerpräsidenten Kamal El Ganzouri als neuer Amtsinhaber durch das Militär Anfang dieses Monats zu protestieren.

El Ganzouri gab heute eine Pressekonferenz und betonte, daß die Armee friedliche Demonstranten nicht angreifen würde. Minuten später wurde ein breiter Angriff auf die Demonstranten gestartet. Die Demonstranten wurden vom Kabinettsgebäude vertreiben, der Tahrir Square wurde geräumt, Zelte wurde angezündet. Während ich diesen Bericht schreibe, verbreiten Netizens auf Twitter ihre Augenzeugenberichte.

Die OneRevolution twittert:

@nagoul1: Auf dem #Tahrir findet gerade ein Massaker statt! #now! #egypt #NoScaf #MediaBlackout

Und schreit:

@nagoul1: Wir haben den Platz verloren! #Tahrir #Egypt #NoScaf

Er erläutert die Situation:

@nagoul1: Die Armee setzte scharfe Munition ein, um #Tahrir-Demonstranten vom Kabinettsgebäude weg auf die Mitte des Platzes zu treiben.

Und er beschreibt, von wo aus er beobachtet:

@nagoul1: Ich bin drei Blöcke von dem was passiert entfernt. Es war sehr laut.

Auf Twitter verbreitet Sharif Khaddous ein Foto vom Tahrir Square und erklärt:

@sharifkouddous: Soldaten ziehen in Gruppen über den Platz. Leute werden wahllos geschlagen. Zelte brennen. Der Tahrir sieht wie ein Kriegsgebiet aus.

Der Journalist fügt hinzu:

@sharifkouddous: Soldaten der Armee kamen gerade in unser Apartment und nahmen uns die Kameras weg.

Wie üblich wurden bei diesen Angriffen auf Demonstranten Journalisten nicht ausgenommen. Hayat Al Yamani twittert, daß ihre Kollegen von Al Jazeera Mubashar ebenfalls festgenommen wurden.

الشرطة العسكرية قبضت على زمايلي من الجزيرة مباشر مصر اللي كانوا بيصورو الفجر

@HayatElYamani: Die Militärpolizei hat meine Kollegen von Al Jazeera Mubashar Egypt, die am frühen Morgen filmten, festgenommen.

الشرطة العسكرية داهمت المكان اللي كنا بنصور منه الفجر واخدوا المعدات وقابضين على 3من زمايلنا

@HayatElYamani: Die Militärpolizei drang zu uns vor wo wir filmten und entwendete unsere Ausrüstung und nahm drei meiner Kollegen fest.

Bel Trew ist auch vor Ort und twittert live. Hier sind ein paar seiner verzweifelten Tweets, als sich das Chaos entwickelt:

@Beltrew: Zelte stehen auf dem Platz in Flammen. Das Militär ist überall und extrem gewalttätig. Ich höre es knallen, bin mir nicht sicher, ob es Schüsse sind, der #Tahrir geht drunter und drüber

@Beltrew: Auf der Fahrbahn werden Demonstranten gejagt, sie laufen zwischen dem Autoverkehr. Das ist lächerlich #tahrir

Und Adam Makary erklärt:

@adamakary: Der Ministerpräsident SAGTE gerade vor ein paar Minuten, gegen friedliche Demonstranten würde keine Gewalt eingesetzt #Egypt

Er fügt hinzu:

@adammakary: Die Militärpolizei hat den Tahrir und Qasr El Aini eingenommen – von jeden Hausdach und an jeder Straßenkreuzung sichern sie dies ab. Diese Bilder tun weh.

Und auch er verbreitet ein Bild

@adammakary: So sieht der #Tahrir nun aus. Ich bin sprachlos #egypt #occupycabinet

Er erklärt:

@adamakary: Die Militärpolizei setzt jedes Zelt zu dem sie komt in Brand, zertrümmert Fahrzeuge, alles… und jedes #egypt


Der Original-Artikel “Egypt: Tahrir Square Burning” steht unter Creative Commons: by. Für diese Übersetzung gilt das Lizenzmodell dieses Blogs.



Zusätzliche Infos für alle, welche diese Vorgänge nicht selber per Stream oder Videos verfolgt haben:

© Foto: Mosa'aberising CC: by-nc-sa via flickr 

Lange bevor das Militär offen eingriff, kamen vermutlich Militärangehörige in Zivil zum Einsatz. Diese warfen von Hausdächer aus Steine und Brandsätze auf die Demonstranten. Die aus unserer Sicht friedliche Zeit von den Wahlen sah in Wirklichkeit so aus, daß das Militär in dieser Zeit mehr Menschen festgenommen und vor Militärgerichte gestellt hat, als Mubarak in seiner gesamten Regierungszeit. Das erklärt, warum es vor den Wahlen erneut zu Protesten kam.

Ein anderer Grund war, daß der SCAF (Supreme Council of the Armed Forces / Oberster Rat der Armee) nicht bereit war, die Macht vollständig an eine zivile Regierung abzugeben, sich das letzte Sagen vorbehielt und einen Marionetten-Ministerpräsidenten einsetzte. Damit lebt nicht nur das alte Regime in leicht veränderter Gestalt weiter, sondern auch der lange Arm der amerikanischen Regierung, für die eine ihnen genehme Regierung geostrategisch sehr wichtig ist. Bezeichnend waren die Äußerungen zu den Demonstrationen von offizieller amerikanischer Seite: Die Wahlen müssen unbedingt stattfinden, damit es in Ägypten mit der Demokratie weiter geht… Mit keinem Wort wurde auf die jedem der es wollte bekannten Gründe eingegangen, warum kurz vor den Wahlen erneut hundert Tausende, wenn nicht Millionen Ägypter auf die Straße gingen und friedlich demonstrierten. Nun hat die gekaufte Agenturpresse wieder passende Bilder aus Ägypten.

Meta: , , , , , , , , ,

Erstellt: 17.12.2011 19:41
Geändert: 20.12.2011 18:03
URL: http://blog.ufocomes.de/index.php?id=60

GNUsocial z.B. quitter